Zaunkönig
(Troglodytes troglodytes)

Zaunkönig


 

Größe: 9 cm
Gewicht: 10 g
Flügelspannweite: 14 cm
Schnabel: Unter Schnabelform
Brutzeit: April bis Juli
Eier: 5 - 7
Brutdauer: 14 - 18 Tage
Nestlingsdauer: 15 - 19 Tage
Nahrung: Insekten, Larven, Spinnen, Asseln, Sämereien, kleine Beeren,
Alter: 6 Jahre
Liste der Feinde: Infektionskrankheiten, Parasiten, Wetter, Rabenvögel, Falken, Sperber, Katzen, Eichhörnchen, Mensch

Der Zaunkönig ist In ganz Europa vertreten, er fehlt nur im nördlichsten Europa.

Der kleine Singvogel mit kurzem, meist aufgerichtet getragenem Schwanz hat ein rostbraunes gebändertes Gefieder was für eine perfekte Tarnung sorgt. Die Unterseite ist braunweiß mit einer feinen dunklen Querbänderung. Der spitzer, leicht abwärtsgebogener Schnabel ist verhältnismäßig lang. Markant ist sein ständig nach oben gerichtetes Schwänzchen.

In der Regel baut der Zaunkönig mehrere kugelförmige Schlaf- oder Spielnester die von innen mit Moos, Federn und Haaren auspolstert, von denen sich das Weibchen das beste aussucht. In der Zeit von Ende April und Anfang Mai legt das Weibchen 4 - 7 weisse mit braunen Flecken ca. 1,4 Gramm und 17 x 12,5 Millimeter große Eier. Das Weibchen brütet 14 - 18 Tage allein. Nach 15 - 19 Tagen sind die Jungen flügge.

Seine Ernährung ist vielseitig, er frisst viele Insekten, z.B. Hautflügler, Wanzen, Spinnen, Heuschrecken und kleine Schmetterlinge. Sein kleiner, spitzer Schnabel erlaubt ihm bei der Nahrungssuche auch in kleinste Ritzen und Fugen vorzudringen.

Sein Gesang ist von bis zu 90 Dezibel unüberhörbar. Eine Zaunkönig-Strophe kann vier bis fünf Sekunden andauern.

© 2006 - 2020 by www.freizeit-angler.de / Rita u. Enrico Heckmann

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Last Modified mit JavaScript

.