Weißstorch (Ciconia ciconia)

Weissstorch

Größe: 110 cm
Gewicht: 4500g
Flügelspannweite: 220 cm
Brutzeit: März bis Juni
Brut: 1 Jahresbrut
Anzahl der Eier: 2-5 Eier
Brutdauer: 32 Tage
Nestlingsdauer: 60 Tage
Nahrung: Regenwürmer, Insekten, Frösche, Mäuse, Fische
Alter: Lebenserwartung 25 Jahre
Zugvogel: Ja
Liste der Feinde: Wetter, Parasiten, Infektionskrankheiten

Der Weissstorch kommt in ganz Europa ausser in Großbritannien und Skandinavien vor wo er auf feuchten grünen Landschaften, Äcker und Weiher zu sehen ist.
Dort erbeuet er überwiegend Würmern, Fröschen, Kröten und Kaulquappen, Nattern und Echsen, Fischen und Krabben. Gelegentlich erbeuten sie auch Mäuse und andere Kleinsäuger.

Die Nester werden hoch auf Hausdächern, Türmen, Strommasten oder Bäumen gebaut. Das Nest wird jedes Jahr vom gleichen Paar wieder besucht. Treffen sich zwei Störche in ihrem Nest, klappern sie oft zur Begrüßung mit den Schnäbeln. Dort werden zwischen März und Mai im Durchschnitt drei bis fünf Eier mit einem Gewicht von etwa 110 g leicht weiß glänzend gelegt. Der Legeabstand beträgt zwei bis drei Tage und wird 33-34 Tage bebrütet. Das Futter (bei Trockenheit auch Wasser) wird im Kehlsack zum Nest getragen und ausgewürgt. Zum Belüften der Eier stehen die Störche jede viertel bis halbe Stunde auf. Nach ca. 2 Monaten sind die Jungstörche flügge.

Weißstörche können ein Lebensalter von 25 Jahren und mehr erreichen. Zu den natürlichen Fressfeinden zählen Marder und verschiedene Raubvögel, die gelegentlich junge Störche erbeuten.

© 2006 - 2020 by www.freizeit-angler.de / Rita u. Enrico Heckmann

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Last Modified mit JavaScript

.