Rauchschwalbe
(Hirundo rustica)

Rauchschwalben


 

Größe: 12 cm
Gewicht: 14,9-22,4 g
Flügelspannweite: 28 cm
Brut: 1-2
Brutzeit: Mai bis September
Eier: 2-5
Brutdauer: 16 Tage
Nestlingsdauer: 22 Tage
Nahrung: kleine Fluginsekten , wie Mücken, Fliegen, die im Flug gefangen werden
Alter: 5 Jahre
Liste der Feinde: Falke, Sperber

Man sieht die Rauchschwalbe in ganz Europa außer auf Island. Zum Winter hin zieht sie in die südliche Sahara.

Sie jagt Mücken, Fliegen, Schmetterlinge und Eintagsfliegen, die sie im Flug erbeutet.

Das Markenzeichen der Rauchschwalbe ist der leuchtend weiße Bürzel der sich von der metallisch blau-schwarzen Oberseite abhebt. Mit Ausnahme der Schwanzfedern ist er auch bäuchlings rein weiß gezeichnet. Der Schwanz ist relativ kurz mit deutliche Gabelung und kurzen Spieße.

Die Rauchschwalbe baut ihre kunstvollen, halbkugelförmigen am oberen Rand mit schmaler Einschlupföffnung, Lehmnester an Felswänden oder Küstenklippen. Aber auch rau verputzte Häuserwände unter geschützten Dachvorsprüngen findet sie Platz zum Nestbau. Die Nester werden jedes Jahr, nach einer Reparatur, wieder neu genutzt.

Im Mai legen die Rauchschwalben 2 bis 6 reinweiße Eier, die von beiden Eltern ca. 14 Tage bebrütet werden. Nach 26-29 Tagen sind die Jungen flügge und verlassen das Nest. Nach dem Ausfliegen werden sie noch eine Weile weiter gefüttert. Im Jahr sind zwei Bruten möglich.

Ihre natürlichen Feinde sind Eule, Falke, Sperber.

Vogel des Jahres 1974.

© 2006 - 2020 by www.freizeit-angler.de / Rita u. Enrico Heckmann

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Last Modified mit JavaScript

.