Amsel (Turdus merula)

Amsel


 

Größe: 25 cm
Gewicht: 110g
Flügelspannweite: 38 cm
Brutplatz: Bäume, Büsche, Hecken, Gebäude
Brut: 2-3 Jahresbruten
Brutzeit: März bis Juli
Eier: 3-6
Brutdauer: 14 Tage
Fütterung: 15 Tage
Nahrung: Insekten, Würmer, Äpfel, Rosinen, Schnecken, Beeren, Haferflocken
Alter: ca. 5 Jahre Lebenserwartung
Zugvogel: Ja / in Deutschland Standvogel
Liste der Feinde: Eichhörnchen, Sperber, Katzen, Elster, Falken

Die Amsel, mit wissenschaftlichen Namen unter Turdus merula bekannt, wird der Familie der Drossel zugeordnet.
Das Amselmännchen ist komplett schwarz und hat einen gelb-orangen – im ersten Jahr noch dunkelgrauen – Schnabel. Um die Augen hat das Männchen gelbe Ringe. Dagegen hat das Weibchen dunkelbraunes Gefieder, wobei die Brust gefleckt ist und es eine helle Kehle hat.

Das Männchen ist in der Regel größer als das Weibchen.

Die Amsel ist die einzige heimische Drossel, bei der sich die Geschlechter stark unterscheiden. Brutbestand in Deutschland 7,35 bis 8,9 Millionen Paare. Ursprünglich reiner Waldbewohner, der heute praktisch in jedem Garten vorkommt.

Amsel "Schecke"

Leuzismische Amsel

Leuzismus ist in abgestufter Form bei vielen verschiedenen Vogelarten nachgewiesen worden. Am besten sieht man das an weißen Flecken im dunklen Federkleid bei Amseln oder Staren. Es ist eine harmlose Defekt-Mutation, die einfach dazu führt, dass das Fell und die Federn weiß und die darunterliegende Haut rosa ist, da die Haut keine Melanozyten, also farbstoffbildende Zellen, enthält. Im Gegensatz dazu sind beim Albinismus die Zellen zwar vorhanden, aber unfähig, den Farbstoff Melanin zu bilden.

© 2006 - 2020 by www.freizeit-angler.de / Rita u. Enrico Heckmann

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Last Modified mit JavaScript

.