Binde Tipps

1. Anfeuchten: Alle Knoten werden vor dem Zusammenziehen mit Spucke befeuchtet. Dieses Natürliche Gleitmittel reduziert die Reibung und sorgt dafür, dass die Schnur im Knoten keinen Schaden nimmt.

2. Sauber arbeiten: Akkurat nebeneinander gelegte Windungen und gleichmäßiger Zug beim Zusammenziehen sorgen dafür, dass der Knoten hält. Die Schnurstärke und das Material bestimmen die Anzahl an Windungen.

3. Wickeln: Je dünner die Schnur, desto mehr Windungen sind bei den meisten Knoten nötig. Auch Geflochtene verlangt ein paar Umschläge extra.

4. Abschneiden: Kurze Schnurenden an den Knoten sammeln beim Einholen weniger Kraut und pfeifen beim Werfen besser durch die Ringe. Überstehende Enden sollten daher umbedingt gekürzt werden.

Zur Animation - Bild anklicken !!!

No-Knot Verbinder

Einfacher Grinner Knoten
90% der linearen
Schnurkraft

Verbesserter Clich - Knoten
85 % Schnurtragkraft

Fadenstopper - Knoten

Grinner - Knoten am Plättchenhaken Jochen - Knoten
für sehr lange Vorfächer oder Schlagschnüre
90 % Schnurtragkraft

Doppelter Grinnerknoten

Chirurgen - Schlaufe
90 % Schnurtragkraft

Albright - Knoten

Einfach und effektiv für Grossbsassen:
die knotenlose Haarmontage.

-